Warum sind mehr männer single als frauen

M ännliche Singles muss man eigentlich beglückwünschen. So haben wir es gelernt.

Faschismus im 21. Jahrhundert

Von irgendwelchen tickenden Uhren wird die Freude daran auf jeden Fall nicht getrübt. Wenn man allerdings mal auf die Idee kommt und bei den Betroffenen nachfragt, dann kommen andere Bilder zum Vorschein. Single-Männer, so die Ergebnisse einer neuen Umfrage, fühlen sich nämlich deutlich unwohler als Single-Frauen. Diese Ergebnisse mögen auf den ersten Blick überraschen, aber die Psychologin Linda Papadopoulos erklärt den Hintergrund:.

Ich habe mich mit einer 32-jährigen, schwulen, nicht-geouteten Jungfrau getroffen

Grundsätzlich sind aber fast zwei Drittel aller Singles mit ihrem Beziehungsstatus zufrieden und knapp die Hälfte der befragten Singles gibt an, lieber solo zu sein als in einer schlechten Beziehung. Wobei, auch das kam bei der Befragung heraus, viele Singles sich gerade zu Weihnachten doch ein wenig einsam fühlen.

Denn Singlesein hat durchaus Vorteile. Und davon profitieren eben auch Männer:.

Liebe Männer

Junge Frauen nabeln sich heutzutage früher von ihrem Elternhaus ab als Männer: Diese Männer vertrauen der Institution Ehe nicht mehr, denn heute stellt eine Hochzeit für sie ein Risiko dar. Sie sehen nicht die positiven Seiten, denn die Möglichkeit des Scheiterns und des persönlichen Untergangs tritt für die Single-Männer besonders in den Vordergrund. Sie könnten damit nicht ganz Unrecht haben, immerhin wird in Deutschland beinahe jede zweite Ehe geschieden. Auch die Dauer der Ehe ist stark gesunken: Dabei geht eine Scheidung zu beinahe 60 Prozent von den Frauen aus.

Single bleiben - Weshalb viele Männer sich nicht mehr binden wollen

Frauen sind daher die Gewinnerinnen der Emanzipation, während Männer die Verlierer sind. Sie leiden an der Komplexität, der Unübersichtlichkeit und Dynamik der Gesellschaft, die sich innerhalb der letzten Jahre zum Vorteil der Frauen verändert hat.


  • Kommentare.
  • partnersuche ohne kostenlos.
  • Warum Männer Singles sind.
  • partnersuche nach eltern.

Auch in der Schule und den Universitäten sind Frauen auf der Überholspur: Durch ihre Flexibilität, ihren Ehrgeiz und ihre Wissbegier hängen sie die Jungen ab. Diese fühlen sich von den Frauen zurückgedrängt und befürchten, dass Ihnen die Rolle als Entscheider von Frauen entrissen wird und sie somit unbrauchbar werden. Doch birgt dies auch gewisse Risiken: Auch finanziell sieht es nicht gut aus, denn 20 Prozent der deutschen Single-Männer müssen mit staatlicher Unterstützung leben.

Somit ist der Anteil der Bezieher von Sozialhilfe dreimal höher als bei Verheirateten.

Die Single Frau - Bodyformus

Männer verweigern aufgrund fehlender Zukunftsperspektiven, die sie als sicher erachteten, nun Arbeit, Beziehung und Zeugung von Kindern. Soziologen erkennen seit längerer Zeit diese Tendenz des Entziehens aus der gesellschaftlichen Verantwortung. Die Folgen sind fehlende männliche Fachkräfte und Auszubildende auf dem Arbeitsmarkt sowie eine sinkende Geburtenrate. Wie sehen Sie das, liebe Leserinnen und Leser?